Schneller zum Ziel dank Tempolimit

Tempolimit … wollen wir sowas haben? Um diese Frage für mich persönlich beantworten zu können muss ich mir selber zwei Fragen stellen.

Schadet mir persönlich ein Tempolimit auf Autobahnen?

Nein. Denn es ist ziemlich schwer signifikant seine Durchschnittsgeschwindigkeit zu erhöhen. Auch, wenn ich extrem rase komme ich nur unverhältnismäßig früher an. Und ich mach da ne einfach Nutzen/Kosten Rechnung. Nutzen: 5 Minunten Fahrzeit gespart. Kosten: Sprit, Nerven, im dummen Fall Strafgelder, Nerven, im dümmsten Fall Krankenhaus, Auto reperatur und steigende Versicherungsprämien, Nerven, Frust und viel Gefahrenpotential.

Schadet es andere, wenn wir auf ein Tempolimit verzichten?

Ja, Umwelt, Sprit … die Gefährdung andere Person. Staus die entstehen, weil Leute dumm bremsen. Dumm bremsen müssen die, weil Situation entstehen in den diese nicht wissen, wie diese reagieren sollen.

Es spricht also nichts gegen ein Tempolimit aber viel dafür. Her damit.

Aber natürlich ist Tempolimit nur ein Stellvertreter-Krieg. Genau wie Benzinpreiserhöhung und dem Verbot von KFZ in den Innenstädten. Der deutsche liebt seine Freiheit und die Freiheit drückt er durch seine Mobilität aus. Grenzt man diese ein, geht er auf die Barrikaden. Er wird wütend und blind.

Und dann, dann sagt eine Partei: Mit uns nicht. Und wird die Wahl gewinnen.

Und die wirklichen wichtigen Dinge haben wieder keine Bühne bekommen. Die wirklich wichtigen Dinge haben wieder keine Rolle bei der Wahl gespielt. Perfekt .. so will es der Polit-Zirkus.

Ich bin dafür. Tempolimit 100 auf allen Straßen. Innerorts 30. Prima. Verbietet auch gleich die Verbrenner und limitiert die Stromautos so das die gar nicht mehr fahren könne. Das erhöht auch die Reichweite. Bitte auch Oldtimer verbieten und Motorräder. Auf den Autobahnen müssen LKWs recht fahren und links die PKWs. Überholen gibt es dann ja nicht mehr. Und wenn man schon so weit ist, dann kann man die Fahrzeuge auch autonom fahren lassen. Ist noch besser.

Und bitte … setzt auch alles andere, durch was dem Deutschen bitter aufstößt. Solange bis nichts mehr da ist. Und dann kann der Deutsche mal sehen, wo wirklich unsere verschissenen Drecks Probleme sind. Und dann können wir die mal angehen. Und dann …. dann kommt sie … meine schöne neue Welt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.