Corona ist, wenn man trotzdem lacht…

Alta … da hat der Holger doch mal Glücksbärchies zum Frühstück verspeist oder drückt ihm ein schwarzes ledergebundenes Buch die Blutzufuhr zum Kopf ab? Anders kann ich mir nicht erklären, dass er meint die Pandemie, als Chance zu sehen.

Chance wofür? Ich hab aktuell einen 11 – 12 Stunden Tag. Denn ich bin im Homeoffice und mach da in Teilzeit einen auf Lehrer. Home Schooling bedeutet nämlich nur das man den Kids Arbeitsblätter aufgibt, die diese ja ganz alleine erledigen könne. Ja, wirklich? Nach 7 Jahren Vollbetreuung durch Lehrkräfte und erschummeln von Ergebnissen in Gruppenarbeiten ist der junge Herr nämlich wenig dazu in der Lage selbstständig zu arbeiten. Geschweige denn motiviert, da hilft es auch nicht, wenn man die Lehrer telefonisch befragen darf.

Aber wollen wir nicht ungerecht sein. LockDown Remastered läuft zu mindestens in schulischen Belangen schon besser als die erste Version. Was aber auch daran liegt, dass ich die Realität erkannt und akzeptiert habe.

Ach Alex, jetzt mecker doch nicht so rum, dir geht es doch gut. Ja ja … stimmt ja auch. Hab gestern Bilder sortiert. Also alle Bilder aus dem letzten Jahr durchgeschaut, schlechte Bilder gelöscht, gute ins „Archiv“ verschoben. Ich hab eigentlich doch noch einiges erlebt und geschafft, so wie es Holger auch schildert. Und bei meinem Arbeitgeber hätte es vermutlich ohne Corona noch in x-Jahren kein Home Office für meine Abteilung gegeben.

Ach und überhaupt … wir haben Essen, Trinken und Klopapier. Unser Kapital wächst, es fliegen keine Bomben und wir müssen nicht flüchten. Wir haben wirklich keinen Grund uns aufzuregen…. echt jetzt. So… und jetzt was zum entspannen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.